Skip to main content

NEWS

Lamborghini Squadra Corse gibt Romain Grosjean als offiziellen Werksfahrer bei Iron Lynx bekannt

6 Dezember 2022

Der ehemalige F1- und IndyCar-Fahrer wird bei den 24 Stunden von Daytona 2023 mit dem Huracán GT3 EVO2 sein Debüt feiern und 2024 in der LMDh-Klasse antreten

Lamborghini Squadra Corse freut sich, Romain Grosjean ab 2023 als offiziellen Lamborghini-Werksfahrer begrüßen zu dürfen. Der erfahrene ehemalige Formel-1-Fahrer wird auch bei der Entwicklung des Lamborghini-LMDh-Projekts, das 2024 sein Debüt feiern wird, eine zentrale Rolle spielen.

Der Schweizer Pilot hat die vergangenen zwei Saisons in der IndyCar Series verbracht. Er wird sein Werksdebüt bei den 24 Stunden von Daytona an Bord eines Lamborghini Huracán GT3 EVO2 von Iron Lynx geben. Dabei stehen ihm seine Lamborghini-Werksfahrerkollegen Andrea Caldarelli und Mirko Bortolotti zur Seite. Grosjean wird während der Saison 2023 auch andere Langstreckenrennen bestreiten, deren vollständiges Programm zu gegebener Zeit bekanntgegeben wird.

Zusätzlich zu seinem GT3-Programm kommendes Jahr wird Grosjean gemeinsam mit Caldarelli und Bortolotti auch als Testfahrer im LMDh-Auto von Lamborghini Iron Lynx sitzen. Mit diesem wird er 2024 in der FIA World Endurance Championship und der IMSA WeatherTech Sports Car Championship an den Start gehen.

Grosjean, der in Genf geboren wurde und unter französischer Lizenz antritt, verbrachte neun Saisons in der Formel 1 und erreichte zehn Podestplätze. Er fuhr für Renault, Lotus und Haas, bevor er 2021 in die US-amerikanische IndyCar Series wechselte. Als vielseitiger Fahrer konnte Grosjean 2007 die Formel-3-Euroserie, 2010 Auto GP und 2011 die GP2-Serie gewinnen. Ebenso ist er bereits in GT-Sportwagen Rennen gefahren: Bei seinem Debüt in der FIA GT1 World Championship 2010 in Abu Dhabi feierte er einen Rennsieg und nahm im gleichen Jahr am 24-Stunden-Rennen von Spa teil.

Iron Lynx, das zur Schweizer Firma DC Racing Solutions Ltd gehört, wird in der FIA World Endurance Championship und der IMSA WeatherTech Sportscar Championship das Partnerteam von Lamborghini sein. Iron Lynx und Lamborghini werden darüber hinaus eng mit PREMA Engineering zusammenarbeiten, die ihre 30-jährige Expertise voller gewonnener Meisterschaften ins Rennen bringen werden.

Zu seinem jüngsten Karriereschritt sagt Grosjean: „Zunächst einmal ist es eine Ehre, mich Lamborghini anzuschließen. Es ist so eine ikonische Marke für alle, die Autos lieben. Dazu zählen auch meine Kinder und ich. Obendrein freue ich mich besonders auf zwei Dinge: Einerseits den Start in Daytona mit dem GT3, der dort bereits sehr erfolgreich war. Mit einem so tollen Team wie Iron Lynx und meinen Teamkollegen wird das sicherlich eine schöne Erfahrung werden. Andererseits freue ich mich auf die Entwicklung des neuen LMDh im weiteren Verlauf des Jahres. Es ist ein wunderschönes Auto, das ich glücklicherweise bereits sehen konnte, und ein unfassbares Projekt im Langstreckensport. All die Konstrukteure, die derzeit einsteigen, werden diese Kategorie besonders spannend machen. Ich hoffe, dass wir mit einer so erfolgreichen Marke wie Lamborghini in Zukunft gut abschneiden werden.“

Lamborghini-Motorsportchef Giorgio Sanna ergänzt: „Wir sind sehr stolz, Romain Grosjean in der Lamborghini-Familie willkommen zu heißen und gemeinsam mit ihm diese neue, aufregende Phase in der Geschichte der Squadra Corse zu begehen. Als Fahrer besitzt er einen riesigen, langjährigen Erfahrungsschatz in verschiedenen Kategorien. Damit wird er sowohl unser GT3-Programm als auch die Entwicklung unseres LMDh-Fahrzeugs in erheblichem Maße bereichern können, was noch viel wichtiger ist. Ich freue mich darauf, Romain in Daytona auf der Strecke zu sehen, was hoffentlich den Beginn einer sehr erfolgreichen Partnerschaft darstellen wird.“

ÄHNLICHE NEWS

Latest Huracán GT3 EVO2 to make racing debut at iconic Daytona 24 Hours

VERTIEFEN