sustainability section header

Umwelt

Automobili Lamborghini bemüht sich darum, seine wirtschaftlichen und geschäftlichen Ziele entsprechend anzupassen, um dem Konzept des Umweltschutzes und der fortwährenden Verbesserung der Umweltbedingungen und der Energieeffizienz gerecht zu werden.

Das Unternehmen entwickelt eine integrierte Strategie für den Umweltschutz, die auf der Innovation der Prozesse sowie des Produkts basiert. Dieses Engagement beinhaltet das Ziel, das gesamte Werk bis 2015 CO2-neutral zu machen. 

Die auf 17.000 Quadratmetern des Werks errichtete integrierte Photovoltaikanlage gehört zu diesem Projekt.

Überdies ist Automobili Lamborghini der erste und einzige Automobilhersteller Italiens, dem das Umweltzertifikat EMAS zugeteilt wurde. Automobili Lamborghini erlangte diese wichtige Anerkennung im Juli 2009, wenige Monate nach der Zertifizierung ISO 14001, und wurde damit sämtlichen internationalen Standards der Umweltverwaltung gerecht.

Im Jahr 2011 wurde der Park Lamborghini eingeweiht. Er ist der Initiative „Lamborghini für die Biodiversität – Forschungsprojekt Eichenwald“ gewidmet; mehr als 10.000 junge Eichen wurden auf einer Fläche von circa 70.000 m2 in der Gemeinde Sant'Agata Bolognese gepflanzt. Es handelt sich um eine experimentelle Studie zur Untersuchung der Beziehung zwischen Pflanzen, ihrer Anbaudichte, Klima und CO2, die in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sant'Agata Bolognese und den Universitäten Bologna, Bozen und München durchgeführt wurde.

Automobili Lamborghini ist außerdem der erste Automobilhersteller in Italien, der im Oktober 2011 die Zertifizierung ISO 50001 erhielt – eine Bestätigung dafür, dass sich das Unternehmen vehement für eine kontinuierliche Optimierung der Energieleistungen in allen Bereichen einsetzt.

Im November 2012 hat Lamborghini eine Vereinbarung mit dem Ministerium für Umwelt-, Landschafts- und Meeresschutz unterzeichnet – die erste Italiens in der Automobilbranche –, um gemeinsam Initiativen zur Valorisierung der ökologischen Nachhaltigkeit von Produktionsprozessen und Produkten zu fördern.

Mit dieser Vereinbarung wurde eine Methode zur Analysierung und Berechnung der CO2-Emissionen (carbon footprint) während der Herstellungsphase der Monocoques und der Carbonfaserteile festgelegt, die auf eine Schadstoffreduzierung und/oder -neutralisierung abzielt.

Infolge dieses Projekts erhielt Lamborghini im September 2013 das Zertifikat ISO 14064. Dieses Zertifikat ist weltweit das erste, das von der Zertifizierungsstelle DNV ausgestellt wurde.

VOLLES UMWELTKONZEPT