Lamborghini News

Weltpremiere des Lamborghini Veneno Roadster

Der Lamborghini Veneno Roadster ist an Bord des italienischen Flugzeugträgers Cavour am 1. Dezember 2013 erstmals öffentlich gezeigt worden. Im Rahmen eines exklusiven italienischen Abends, an dem neben Vertretern aus Politik und Medien auch Kunden und VIP‘s teilnahmen, wurde der Supersportwagen, von dem nur neun Exemplare in limitierter Auflage produziert werden, offiziell auf dem Flugdeck des 240 Meter langen Flugzeugträgers vorgestellt, der in Abu Dhabis Hafen Mina Zayed festgemacht hatte.

„Der Lamborghini Veneno Roadster ist mit seiner außergewöhnlichen Leistung eines der exklusivsten Automobile der Welt,“ kommentiert Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini, die Veranstaltung. „Wir fühlen uns geehrt, daß Lamborghini ausgewählt worden ist, die italienische Automobilindustrie in der Vereinigten Arabischen Emirate als Beispiel für italienische Supersportwagen mit Symbolcharakter zu repräsentieren. und daß wir so die Möglichkeit haben, den Veneno Roadster erstmals in Abu Dhabi zeigen zu können. Lamborghini hat in dieser Region eine große Anhängerschaft, und der Nahe Osten ist dementsprechend ein sehr wichtiger Markt für Lamborghini.“

Der Lamborghini Veneno Roadster ist ein offener Rennsport-Prototyp mit Straßenzulassung, mit einem extremen Design und mit atemberaubender Performance. Nicht mehr als neun Exemplare werden im Laufe des Jahres 2014 gebaut und zum Preis von 3,3 Million Euro (ohne Steuern) verkauft. Mit einer maximalen Leistung von 552 kW / 750 PS beschleunigt der Zwölfzylinder Motor den Veneno Roadster in nur 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 355 km/h. In Abu Dhabi wurde der Veneno Roadster in der exklusive für ihn entwickelten, intensive Lackfarbe „Rosso Veneno‘‘ gezeugt. Jedoch kann jeder Veneno Roadster Kunde sein Fahrzeug nach Wunsch individualisieren.

Der Lamborghini Roadster wurde enthüllt im Beisein seiner Exzellenz Giorgio Starace, dem italienischen Botschafter in der VAR und dem Admiral der italienischen Hochseeflotte, Paolo Treu. Die Gäste an Bord der Cavour wurden von Corrado Conti, dem Chefkoch des berühmten italienischen Hotel Splendido in Portofino bewirtet, der eigens zu diesem Anlaß eingeflogen worden ist.


Sängerin und Schauspielerin Elena Bonelli eröffnete die Veranstaltung mit der italienischen Nationalhymne. Die Modedesignerin Giada Curti hat mit zehn Top Models ein sehr lebendiges Bild Ihrer Kreationen gezeigt. Einer der wenigen Glücklichen, der in dem Veneno Roadster Platz nehmen durften, war der ehemalige Kapitän der italienischen Fußball Nationalmannschaft und gleichzeitiger Weltmeister 2006, Fabio Cannavaro. 

Lamborghini Veneno Roadster -
ein Meisterwerk für Liebhaber der Ingenieurskunst und des Designs

Der Lamborghini Veneno Roadster ist ein offener Rennsport-Prototyp mit Straßenzulassung, mit einem extremen Design und mit atemberaubender Performance. Und er ist eines der exklusivsten Automobile der Welt: Nicht mehr als neun Exemplare werden im Laufe des Jahres 2014 gebaut und zum Preis von 3,3 Million Euro (ohne Steuern) verkauft. Der Veneno Roadster garantiert ein intensives Fahrerlebnis. Denn offen bedeutet hier wirklich offen: Ein Verdeck für Fahrer und Beifahrer ist nicht vorgesehen. Ein stabiler Überrollschutz sorgt für optimale Sicherheit. Das Design ist beim Roadster konsequent ausgelegt auf optimale Aerodynamik und Fahrstabilität in schnellen Kurven. Die Fahrdynamik gleicht der eines Rennsport-Prototypen. Dennoch besitzt der Veneno Roadster eine reguläre Straßenzulassung. Mit einer maximalen Leistung von 552 kW / 750 PS beschleunigt der Veneno Roadster in nur 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 355 km/h. Der Lamborghini Veneno Roadster wird angetrieben von einem Zwölfzylinder-Triebwerk mit 6,5 Liter Hubraum, er ist ausgerüstet mit dem extrem schnell schaltenden ISR-Getriebe mit fünf Fahrmodi, mit permanentem Allradantrieb und einem Rennsport-Fahrwerk mit Pushrod-Radaufhängungen und waagrechten Feder-/Dämpfer-Einheiten.

Der Lamborghini Veneno Roadster bringt die aerodynamische Effizienz eines Rennsport-Prototypen auf die Straße. Jedes Detail seiner Form folgt einer klaren Funktion: Höchste Dynamik, optimaler Anpressdruck bei geringem Luftwiderstand und perfekte Kühlung der Hochleistungsaggregate. Deshalb ist der Veneno Roadster ein unverwechselbarer Lamborghini, er folgt der konsequenten Designphilosophie aller Supersportwagen aus Sant’Agata Bolognese. Dazu gehören die extremen Proportionen ebenso wie die stark gepfeilte Front oder das Wechselspiel zwischen messerscharfen Linien und präzisen Flächen. Das gesamte Design des Lamborghini Veneno Roadster wurde auf perfekte Durchströmung und Abtrieb ausgelegt. Die Front wirkt wie ein aerodynamischer Flügel. Die optische Trennung der hinteren Kotflügel von der Karosserie ist vom Motorsport inspiriert und dient der Optimierung des aerodynamischen Strömungsverhaltens. Der glattflächige Wagenboden geht über in einen weit nach hinten gezogenen Diffusor, der die vier voluminösen, durch einen Splitter getrennten Endrohre der Abgasanlage einrahmt. Großflächige Öffnungen dienen der Motorraumentlüftung und leiten die Luft zum einstellbaren Heckflügel. Dieser bündelt die Erfahrungen aus dem Motorsport und aus intensiver aerodynamische Erprobung, um eine optimale Strömung beim Zusammenspiel von Heckflügel und Heckdiffuser zu erreichen.

Auch das Design der exklusiven Leichtmetallräder ist von der aerodynamischen Funktion bestimmt: Der Kohlefaserring um den Felgenkranz arbeitet wie eine Turbine und liefert zusätzliche Kühlluft zu den Carbon-Keramik-Bremsscheiben. Exklusiv für den Veneno Roadster wurde die intensive Lackfarbe „Rosso Veneno‘‘ entwickelt. Jedoch kann jeder Veneno Roadster Kunde sein Fahrzeug nach Wunsch individualisieren.

Der Veneno Roadster ist ein weiterer Beleg für die einzigartige Kompetenz von Automobili Lamborghini beim CFK-basiertem Leichtbau. So bildet ein

Monocoque aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff die Basis des Roadster. Sämtliche Exterieur-Teile bestehen ebenfalls aus CFK. Der Veneno

Roadster erfüllt die gültigen Sicherheits- und Zulassungsvorschriften weltweit, auch alle Sicherheitssysteme von den Airbags bis zum spezifisch adaptierten Fahrdynamiksystem ESP sind selbstverständlich vorhanden. Kohlefaser dominiert auch den Innenraum des Veneno Roadster. Das Carbon-

Monocoque ist sichtbar im Bereich des zentralen Tunnels und der Seitenschweller. Die beiden Leichtbau-Schalensitze sind gefertigt aus dem für

Lamborghini patentierten Forged Composite. Als Bezugsmaterial für das komplette Cockpit und Teile der Sitze wird die gewebte Kohlefaser CarbonSkin verwendet. Wie ein Hightech-Stoff passen sich diese extrem edel wirkenden Kohlefasermatten jeder Form perfekt an und reduzieren gleichzeitig das Gewicht des Fahrzeugs. Der konsequente Kohlefaser-Leichtbau des Veneno Roadster wird auf der Waage spürbar: Mit einem Trockengewicht von nur 1.490 Kilogramm weist der Veneno Roadster ein sehr günstiges Leistungsgewicht von nur 1,99 kg/PS auf, das eine überwältigende Performance garantiert, die selbst der Beschleunigungswert von 2,9 Sekunden auf 100 km/h nur unvollkommen beschreibt. Trotz der auf extremen Abtrieb ausgelegten Aerodynamik besitzt der Veneno Roadster einen niedrigen Luftwiderstand was ihm eine

Höchstgeschwindigkeit von 355 km/h erlaubt.

 

View the Showroom

Neueste Beiträge

Newly-Crowned NBA Champion Marco Belinelli Visits Automobili Lamborghini Headquarters

Sant’Agata Bolognese, 23rd July 2014 – Basketball star Marco Belinelli, the first Italian to win an NBA championship, visited Automobili Lamborghini’s...

Mehr lesen »
Lamborghini Warschau – Neuer Lamborghini Vertragshändler für Polen

-Automobili Lamborghini S.p.A. ernennt die Exclusive Cars Vertriebs GmbH als neuen Lamborghini Vertragshändler in Warschau -Porsche Inter Auto...

Mehr lesen »

News-Archiv