Diese Seite verwendet technische Cookies und Profilierungscookies Dritter, die zum Senden von Werbebotschaften basierend auf den beim Surfen gezeigten Präferenzen dienen. Durch das Surfen auf dieser Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Um mehr zu erfahren oder die Zustimmung zu verweigern, klicken Sie hier.

Lamborghini News

Automobili Lamborghini beteiligt sich am Projekt Newspec mit dem Ziel der Optimierung bei der Carbonfaserherstellung bis 2017

Sant’Agata Bolognese, Italien, 13. Mai 2014 – Als führender Automobilhersteller beim Einsatz kohlenstofffaserverstärkter Kunststoffe (CFRP) treibt Automobili Lamborghini die Weiterentwicklung von Produktion und Anwendungsbereichen von Verbundwerkstoffen stetig voran. Im November 2013 haben Lamborghini und 12 weitere international führende Konzerne das Projekt Newspec gegründet. Das Ziel von Newspec (New cost-effective and Sustainable PolyEthylene based Carbon fibers for volume market applications) besteht in der Herstellung fortschrittlicher Carbonfasern mit kostengünstigen und gleichzeitig nachhaltigen Ausgangsmaterialien wie Polyethylen, das sowohl aus Bioethanol als auch aus recyceltem PE gewonnen wird und große Vorteile im Hinblick auf Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit bietet. Das Projekt soll bis 2017 abgeschlossen werden.

Automobili Lamborghini betreibt zwei CFRP-Forschungszentren: das Advanced Composite Research Center (ACRC) im Stammsitz der Firma in Sant‘Agata Bolognese und das Advanced Composite Structures Laboratory (ACSL) in Seattle. So trägt Lamborghini zur Partnerschaft mit seinem Know-how und seiner mehr als 30-jährigen Erfahrung bei der Entwicklung von Carbonfasern bei. Im Laufe des Projekts wird Lamborghini konkrete Prototypen aus Faserverbundwerkstoffen bauen und testen, um die Tauglichkeit der neuen Polyethylenfasern (bei Neu- und Recyclingmaterial) sicherzustellen. 

Lamborghini hat auch Erfahrungen bei der Entwicklung von Alternativen für Polyacrylnitril (PAN), dessen Umwandlungsprozess in Carbonfasern relativ kostenaufwendig und umweltbelastend ist. Die neuen Materialien haben dieselben mechanischen Eigenschaften, sind aber umweltfreundlicher und kostengünstiger und ermöglichen deshalb eine vielfältigere Anwendung von Carbonfasern.

„Lamborghini investiert intensiv in Forschung und Entwicklung. Wir sind sicher, daß die Industrie und die Käufer von Supersportwagen, von unserer Beteiligung am Projekt Newspec profitieren werden“, sagt Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini.

„Wir sind sehr zufrieden über ihre Teilnahme an Newspec und werden unsere Einrichtungen und Forschung zur Verfügung stellen, um Leistung und Effizienz unserer Autos zu steigern und die negativen Auswirkungen der CFRP-Produktion gleichzeitig zu reduzieren“, berichtet Maurizio Reggiani, Boardmember für Forschung und Entwicklung, Automobili Lamborghini S.p.A.

Das Projekt ergänzt und unterstützt zudem die umfangreichen Aktivitäten des VW Konzerns im Bereich CFK. Während des Automotive Day auf der JEC Americas in Atlanta, hat Luciano De Oto, Leiter des Advanced Composite Research Center (ACRC) bei Lamborghini, das Projekt Newspec vorgestellt. Er hat hierbei ein besonderes Augenmerk gelegt auf Lamborghini’s Erfahrung bei der Übertragung von Erkenntnissen aus dem Luft- und Raumfahrtsektor auf die Automobilindustrie.

Neueste Beiträge

Automobili Lamborghini ist „Top Employer Italia 2016“

 

Sant’Agata Bolognese, 10. Februar 2016 – Automobili Lamborghini erhielt zum dritten Mal in Folge die renommierte Auszeichnung „Top Employer Italia...

Mehr lesen »
150 Neueinstellungen im Jahr 2015 für das Projekt Urus Weitere Einstellungen sind für 2016 geplant

 

Sant’Agata Bolognese, 26. Januar 2016 – Für Automobili Lamborghini war das Jahr 2015 überaus erfolgreich: Die Rekordzahl von 3.245 weltweit an...

Mehr lesen »
Automobili Lamborghini nuovo partner del Teatro Comunale di Bologna

 

Sant’Agata Bolognese, 19.01.2016 – Da quest’anno Automobili Lamborghini S.p.A. ha deciso di sostenere la prestigiosa istituzione culturale del...

Mehr lesen »

News-Archiv